Weinphilo
... die Philosophie vom guten Essen und Trinken

Weine aus der Emilia Romagna

Az. Agr. Drei Doná, Forlí:

Drei Doná ist ein Weingut in der Nähe von Forlí. Auf den 23 ha Land wird zum Großteil Sangiovese angebaut. Die besten Trauben werden für den Rotwein Pruno verwendet, der schon in einigen Jahrgängen mit den 3 Gläsern des Gambero Rosso ausgezeichnet wurde. Dann gibt es noch den Notturno und den Cuvée mit Cabernet Sauvignon Rosenere. Interessant sind auch die Weissweine: Chardonnay, Riesling, Sauvignon blanc u Malvasia werden angebaut und zu verschiedenen Cuvées gekeltert. Die Namen der Weine kommen von Pferden, die im Reitstall der Familie dressiert werden.
Weingut La Stoppa, Rivergano:

Um dieses Weingut zu beschreiben, ist es das Beste, die Winzerin Elena zu zitieren: " Als ich angefangen habe, mich um den Betrieb zu kümmern, habe ich sofort verstanden, dass der Wein im Weinhügel geboren wird. Deswegen stecke ich meine ganze Energie in die Pflege und in die Verbesserung der Weinhügel. Ich benütze dieselben Reben, die es schon seit mehr als einem Jahrhundert hier gibt, ohne etwas mehr zu wollen, dass diese Reben auf natürlichem Weg geben können. Die Weine, die ich will, sind jene die mir die Geschichte gibt. Die Rotweine von Trauben, die hier aus Tradition (Bonarda, Barbera) angebaut werden oder andere (Merlot, Cabernet Sauvignon) die seid dem 18. Jhdt. aus Frankreich importiert werden. Ich will nicht, dass diese Weine von modischen Phasen verändert werden. Ich will, dass meine Flaschen deren Zeit leben und wenn sie geöffnet werden, man lange die Farben, Geschmacks- und Geruchsnoten genießt."